Manuelle Therapie

In der manuellen Therapie wird aufgrund von neuro-orthopädischen Grundlagen die persönliche Belastbarkeit des Patienten deutlich verbessert. Mit geeigneten Methoden werden bei verschiedenen Krankheiten die Schmerzen medikamentenfrei beseitigt. Mit dem neuro-orthopädischen Ansatz der Manuellen Therapie werden die Sensibilität, Reflexe, Motorik und vegetative Funktionen untersucht. In dieser ganzheitlichen Betrachtung werden die Patienten zusätzlich auf mögliche Störfaktoren in ihrem persönlichen Umfeld befragt und weitere Einflüsse auf die Krankheit analysiert. Ziel bei allen Behandlungen ist die Beseitigung von Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.

Mit der Art der Untersuchung kann festgestellt werden, ob beispielsweise Beschwerden im Daumen aus der Wirbelsäule kommen oder Kopfschmerzen ihre Ursache in der Brustwirbelsäule haben. Durch die ganzheitliche Betrachtung werden mögliche Ursachen nicht nur auf den Ort der Schmerzen bezogen, sondern auf den ganzen Körper und seine Lebensumstände. Die Liste der Einsatzmöglichkeiten der manuellen Therapie ist vielfältig. Hierzu zählen unter anderem Bandscheibenvorfälle, auch im Frühstadium, muskuläre Probleme, Bewegungseinschränkungen nach Operationen, Kopfschmerzen, Wirbelsäulensyndrome, Schwindel, Sehstörungen, Arthrosen, Gelenkfehlstellungen, Sportunfälle, Meniskuseinklemmungen und andere.

Flyer download

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden Ablehnen